Innung für Elektro- und Informationstechnik - Kreishandwerkerschaft Tuttlingen

Kreishandwerkerschaft
Tuttlingen
Direkt zum Seiteninhalt


Innung für Elektro-und Informationstechnik
Tuttlingen

Besuchen Sie auch unsere Homepage!
Mitgliedsbetriebe
Jahreshauptversammlung

Neuwahlen standen in diesem Jahr auf der Tagesordnung der Innung für Elektro- und Informationstechnik Tuttlingen bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung im Park Restaurant im take-off-GewerbePark in Neuhausen o.E.. Obermeister Ulrich Keller, Emmingen-Liptingen, konnte hierzu zahlreiche Innungsmitglieder und Ehefrauen sowie als Gäste Kreishandwerksmeister Bernd Simon, Kolbingen, IKK classic Vertreter Jürgen Schleicher, Villingen-Schwenningen,  und Referent Geschäftsführer Dipl.-Verw. Andreas Hausch, Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg, Stuttgart, begrüßen.
 
In seinem nachfolgenden Jahresbericht sprach der Obermeister von einer stabilen Branchenkonjunktur im Jahr 2019. Die Auslastung war gut. Allerdings konnte festgestellt werden, dass sich im Laufe des vergangenen Jahres im industriellen Bereich ein Auftragsrückgang anbahnte. Die Automobilwirtschaft befindet sich im Umbruch. Die E-Mobilität gerät immer mehr in den Fokus und somit auch das Elektrohandwerk, so der Obermeister. Aber neben der Elektromobilität ist das Elektrohandwerk für die Umsetzung der Energiewende unverzichtbar. Digitalisierung und modernste Gebäudetechnik sind weitere Schwerpunkte der täglichen Arbeit. Vor diesem Hintergrund dürfte das Elektrohandwerk – trotz der derzeitigen Corona-Pandemie – eine gute Zukunft haben, so Ulrich Keller. Abschließend ging er auf die zahlreichen Innungsaktivitäten, gerade auch im Bereich Nachwuchswerbung und Facharbeitergewinnung, ein. Für das laufende Jahr mussten leider alle geplanten Veranstaltungen coronabedingt abgesagt werden.
  
Von geordneten Finanzen wusste Geschäftsführer Kurt Scherfer zu berichten, so dass die Jahresrechnung 2019 wie auch der Haushaltsplan 2020 jeweils einstimmig entlastet, bzw. genehmigt wurden.
 
Bei den sich anschließenden Wahlen wurde Obermeister Ulrich Keller, Emmingen-Liptingen, in seinem Amt bestätigt. Zum neuen stellvertretenden Obermeister wurde Dominik Schmidt aus Tuttlingen gewählt. Er löst den langjährigen Amtsinhaber Jürgen Vosseler aus Trossingen ab, der weiterhin als Vorstandsmitglied der Führungsriege angehört. Lehrlingswart Dietmar Ackermann, Spaichingen, wurde ebenso in seinem Amt bestätigt, wie die Vorstandsmitglieder Siegfried Fischer, Spaichingen, Hermann Waizenegger, Mühlheim, und Christoph Bühler aus Spaichingen. Für die scheidenden Vorstandsmitglieder Werner Kefer, Seitingen-Oberflacht, und Hans-Werner Reichle, Neuhausen o.E. wurden neu in die Vorstandschaft gewählt: Svenja Kefer, Seitingen-Oberflacht, und Marc Reichle aus Neuhausen o.E.. Nachfolgend fanden die Wahlen zu den einzelnen Ausschüssen statt.
 
Im Hauptreferat befasste sich Dipl.-Verw. Andreas Hausch, Fachverband Elektro- und Informationstechnik, mit der Förderung der E-Mobilität. Hierbei legte er u.a. die Schwerpunkte des Referats auf die Errichtung der Ladeinfrastruktur, die Förderung der E-Fahrzeuge und die Schulung zum E-Mobilität-Fachbetrieb.
 
Kreishandwerksmeister Bernd Simon, Kolbingen, ging in seinem anschließenden Statement auf die aktuelle und künftige Schwerpunktarbeit der Kreishandwerkerschaft Tuttlingen ein, während Jürgen Schleicher, ikk classic, die aktuellen Auswirkungen der Gesundheitspolitik skizzierte.
 
In einer Laudatio ehrte abschließend Obermeister Ulrich Keller die aktiven Vorstandsmitglieder Siegfried Fischer, Spaichingen, für eine über 25-jährige Tätigkeit im Vorstand mit der Ehrennadel in Gold des Fachverbandes ebenso wie Jürgen Vosseler, Trossingen, langjähriger stellvertretender Obermeister und Vorstandsmitglied seit 1993. Das scheidende Vorstandsmitglied und langjährige Mitglied im Gesellenprüfungsausschuss Werner Kefer, Seitingen-Oberflacht, erhielt die Ehrenurkunde der Handwerkskammer Konstanz sowie ein Weingeschenk der Innung.
 
Hans-Werner Reichle, Neuhausen o.E., und Gregor Wrobel, Tuttlingen, erhielten jeweils die Ehrennadel in Platin des Fachverbandes für ihre 30.-jährige Tätigkeit in der Vorstandschaft, bzw. im Gesellenprüfungsausschuss. Ebenso überreichte der Obermeister die Ehrenurkunden der Handwerkskammer Konstanz und jeweils ein Weingeschenk.
Die neu gewählte Vorstandschaft von links:
Vordere Reihe: Christoph Bühler, Dominik Schmidt, KH-Geschäftsführer Kurt Scherfer, Marc Reichle, Svenja Kefer und FV-Geschäftsführer Andreas Hausch
Mittlere Reihe: Dietmar Ackermann, Jürgen Vosseler und Siegfried Fischer
Hintere Reihe: Hermann Waizenegger und Ulrich Keller
KHM Bernd Simon (links), Geschäftsführer Fachverband Andreas Hausch (rechts) beim Bericht von Obermeister Ulrich Keller (Mitte).
Die geehrten Innungsmitglieder von links:
Vordere Reihe: FV-Geschäftsführer Andreas Hausch, Obermeister Ulrich Keller, Gregor Wrobel, Hans-Werner Reichle, KH-Geschäftsführer Kurt Scherfer und Kreishandwerksmeister Bernd Simon
Hintere Reihe: Werner Kefer, Siegfried Fischer und Jürgen Vosseler
Obermeister Ulrich Keller (links) ehrt Vorstandsmitglied Siegfried Fischer
Obermeister Ulrich Keller (links) ehrt seinen scheidenden Stellvertreter Jürgen Vosseler
Obermeister Ulrich Keller (links) dankt dem bisherigen Vorstandsmitglied Werner Kefer mit der Ehrenurkunde der Handwerkskammer Konstanz
Obermeister Ulrich Keller (links) dankt Hans-Werner Reichle für drei Jahrzehnte Mitarbeit in der Vorstandschaft
Obermeister Ulrich Keller (links) spricht seinen Dank für drei Jahrzehnte Mitarbeit im Gesellenprüfungsausschuss an Gregor Wrobel aus
Kreishandwerkerschaft
Moltkestraße 7
78532 Tuttlingen
Wir sind für Sie da:
Montag-Freitag
von 8.00-12.00 Uhr
Montag-Donnerstag
von 13.00-16.00 Uhr

Zurück zum Seiteninhalt