Kreishandwerkerschaft Tuttlingen

Moltkestr. 7
78532 Tuttlingen

Tel: 07461 / 2201
Fax: 07461 / 12302

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr
Montag - Mittwoch von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Donnerstag von 13.00 bis 18.00 Uhr

Herbstversammlung

Die gemeinsame Herbstversammlung der beiden Metzger-Innungen aus Rottweil und Tuttlingen fand im Gasthaus „Rössle“, Irslingen, mit einer sehr großen Teilnehmerzahl statt. Obermeister Matthias Traub, Innung Tuttlingen, begrüßte hierzu zahlreiche Gäste, unter anderem die beiden Amtsleiter der Veterinärämter Tuttlingen und Rottweil, Dr. Karl Schwab aus Tuttlingen und Dr. Jörg Hauser aus Rottweil sowie den Vertreter der Berufsschule, Michael Weiß aus VS-Schwenningen.

Matthias Traub gab den anwesenden Innungsmitgliedern beider Innungen bekannt, dass erst vor kurzem ein neuer Gesellen- bzw. Gesellenprüfungsausschuss mit Wirkung zum 1. Januar 2019 gewählt wurde. Weiterhin sprach er die Ergebnisse der letzten Vorstandsitzung an, die unter anderem die Nachwuchswerbung in den Fokus stellen. So sollen die jeweiligen Ausbildungsbörsen in den Landkreisen Rottweil und Tuttlingen besucht werden. In einem weiteren Statement ging Vorstandsmitglied Michael Jauch, Innung Rottweil, auf die Schwerpunktthemen der vergangenen Verbandstagung in Weilheim/Teck ein, die sich neben weiteren aktuellen Themen auch mit dem neuen Verpackungsgesetz ab 1. Januar 2019 beschäftigte. Diesbezüglich ist der bürokratische Mehraufwand bei den Betrieben nicht geeignet, um den Missbrauch der dualen Systeme einzudämmen und unnötige Verpackungsmaterialien einzusparen.

Im zweiten Teil der Versammlung ging Dr. Karl Schwab, Veterinäramt Tuttlingen, auf die Tierschutzschlachtverordnung ein, während Dr. Jörg Hauser in seinem Vortrag die Nährwertkennzeichnung ansprach.

Nachfolgend wurde Innungs-, Kammer- und 1. Landessieger bei den Metzgern, Felix Schittenhelm aus Dietingen für seine sehr guten Leistungen anlässlich der diesjährigen Gesellenprüfung durch Michael Jauch, Vorstandsmitglied der Metzger-Innung Rottweil, mit dem Ehrenstahl geehrt. Sein Dank galt auch dem Ausbildungsbetrieb, Metzgerei Hubert Digeser, Irslingen, für das Engagement während der Ausbildung des erfolgreichen Lehrlings.

Unter Hinweis auf die anstehenden Innungstermine, ab 1. Januar 2019 in Form der neu gegründeten Metzger-Innung Rottweil-Tuttlingen, schloss Obermeister Matthias Traub, Tuttlingen, die gemeinsame Herbstversammlung

CIMG4887klein

Blick in die Teilnehmerrunde. Vorne Obermeister Matthias Traub, Innung Tuttlingen.


CIMG4895klein

Vorstandsmitglied Michael Jauch (rechts), Innung Rottweil, ehrt Felix Schittenhelm (links), Dietingen, für seine Erfolge anlässlich der diesjährigen Gesellenprüfung.



Gesellenversammlung

Nachdem die beiden Metzger-Innungen aus den Kreisen Rottweil und Tuttlingen in ihrer Fusionsmitgliederversammlung im Frühjahr dieses Jahres beschlossen haben mit Wirkung zum 1. Januar 2019 zu fusionieren, fand nunmehr die erste Gesellenversammlung der neu gegründeten Innung in den Räumen der Bildungsakademie in Rottweil statt.

Innungsgeschäftsführer Kurt Scherfer konnte diesbezüglich zahlreiche Gesellenvertreter willkommenheißen. In einer gemeinsamen Diskussionsrunde wurde deutlich, dass die anwesenden Metzger sehr stolz auf ihr handwerkliches Können sind, denn Sie tragen neben den anderen Nahrungsmittelgewerken zur Versorgung der Bevölkerung mit vielfältigen und hochwertigen Lebensmitteln bei.

Bei den nachfolgenden Wahlen wurde Metzgermeister Daniel Glökler, Deilingen, (beschäftigt bei Metzgerei Schätzle, Deilingen) zum Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter ist Simon Röcker aus Dietingen, beschäftigt bei Metzgerei Digeser in Irslingen. Zum Schriftführer wurde Andreas Merkle aus Deißlingen gewählt. Er ist beschäftigt bei der Metzgerei Günter in Zimmern ob Rottweil.

Als Stellvertreter fungieren Christoph Storz aus Rietheim, beschäftigt bei Landmetzgerei Storz, Rietheim, Markus Wolff aus Irslingen, beschäftigt bei der Metzgerei Digeser in Irslingen sowie Pascal Mandel aus Zimmern-Flözlingen, beschäftigt bei Jauch`s Hofladen in Zimmern-Stetten.

Alle genannten Personen sind neben Harry Greulich aus Horb, beschäftigt bei Metzgerei Zuckschwerdt in Fluorn-Winzeln, Benjamin Banholzer, Rottweil, beschäftigt bei Metzgerei Graf in Dunningen, Bernd Herzog, Hardt, beschäftigt bei Jauch`s Hofladen in Zimmern-Stetten, Felix Schittenhelm, Dietingen, beschäftigt bei Metzgerei Digeser in Irslingen und Thomas Faller aus Eschbronn- Mariazell, beschäftigt bei Metzgerei Jauch in Oberndorf, auch im neu gewählten Gesellenprüfungsausschuss der Innung tätig, der ab 1. Januar des nächsten Jahres seine Arbeit aufnehmen wird.

CIMG4687klein

Der neu gewählte Gesellen- bzw. Gesellenprüfungsausschuss der Metzger-Innung Rottweil-Tuttlingen mit ihrem ersten Vorsitzenden Daniel Glökler (zweiter von rechts).


Innungsfusion beschlossen

Die beiden Metzger-Innungen aus Rottweil und Tuttlingen haben in der kürzlich stattgefundenen Fusionsmitgliederversammlung in der Bildungsakademie Rottweil die Fusion mit Wirkung zum 1. Januar 2019 beschlossen. Zunächst beschlossen die beiden Innungen in getrennten Mitgliederversammlungen die geplante Fusion.

In der gemeinsamen Fusionsmitgliederversammlung erfolgte dann die einstimmige Beschlussfassung zur Fusion und zur neuen Innungssatzung. Die neue Innung nennt sich künftig Metzger-Innung Rottweil-Tuttlingen mit Sitz und Geschäftsführung bei der Kreishandwerkerschaft Tuttlingen. Das Innungsgebiet erstreckt sich auf die Landkreise Rottweil und Tuttlingen mit insgesamt 40 Mitgliedsbetrieben. Durch diese Fusion sollen die Kräfte gebündelt werden, um durchschlagskräftiger agieren zu können. Die Stärke und Attraktivität des Metzgerhandwerks soll mittels Öffentlichkeitsveranstaltungen befördert werden. Außerdem steht die Nachwuchsgewinnung ganz oben auf der Agenda, welche durch die Teilnahme an Berufsbildungsmessen und anderen Aktivitäten gesteigert werden soll. Darüber hinaus sollen Weiterbildungsmaßnahmen für Inhaber und Mitarbeiter gleichermaßen angeboten werden.

Die sehr zahlreich erschienenen Innungsmitglieder wählten einstimmig Matthias Traub aus Trossingen zum neuen Obermeister. Ebenso einstimmig wurde Michael Jauch aus Oberndorf zu seinem Stellvertreter gewählt. Zum Schriftführer der neu gegründeten Innung wurde jeweils einstimmig Martin Steinwandel aus Dunningen-Seedorf und zum Lehrlingswart Hubert Digeser aus Irslingen gewählt. Die weiteren Vorstandswahlen brachten folgendes Ergebnis:

Claudius Jauch, Zimmern-Stetten
Tobias Günter, Zimmern
Markus Maier, Rottweil
Rainer Renk, Spaichingen
Johannes Storz, Rietheim-Weilheim
Ulrike Peters, Emmingen-Liptingen
Thomas Bippus, Denkingen und
Anton Schätzle, Deilingen.

In weiteren Wahlhandlungen wurden die Mitglieder des Gesellenprüfungsausschusses, des Berufsbildungsausschusses, des Rechnungs- und Kassenprüfungsausschusses sowie die Delegierten zum Landesinnungsverband und der Kreishandwerkerschaft gewählt.
Einstimmig wurde auch der Haushaltsplan für das Jahr 2019 verabschiedet.
Für den Spätherbst ist eine Gesellenversammlung mit Wahlen zu den entsprechenden Ausschüssen geplant, die ebenfalls mit Wirkung des 1. Januar 2019 ihre Arbeit aufnehmen sollen.


Ausbildungsboerse1klein

Die neu gewählte Vorstandschaft von rechts nach links: Vorstandsmitglied Markus Maier, Kreishandwerksmeister Andreas Frank, Rottweil, Vorstandsmitglied Tobias Günter, stellvertretender Obermeister Michael Jauch, Obermeister Matthias Traub, Ehrenobermeister Karl Hezinger, Schriftführer Martin Steinwandel, Ehrenlandesinnungsmeister Kurt Matthes, Lehrlingswart Hubert Digeser sowie die Vorstandsmitglieder Claudius Jauch und Johannes Storz. Auf dem Bild fehlen die Vorstandsmitglieder Rainer Renk, Thomas Bippus, Anton Schätzle und Ulrike Peters.